Cluster Medizintechnologie Mannheim

M2MTC 3C web
Das Cluster Medizintechnologie Mannheim hat ein charakteristisches Stärkenprofil, das einzigartig in Deutschland und Europa ist. Für Medizintechnik-Unternehmen, Kliniken und MedTech-Forschungseinheiten sind zentrale epidemiologische und technologische Trends erkennbar, welche die Gesundheitsversorgung der Zukunft charakterisieren.

Auf dieser Basis werden im Cluster Medizintechnologie einerseits die Versorgungsfelder Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf-System, Gewichtsstörungen, Muskuloskelettale Störungen, altersbedingte Erscheinungsformen und Dental besonders fokussiert. Andererseits werden im Cluster Medizintechnologie besondere Schwerpunkte in den Technologiefeldern Interventionelle Medizintechnologien, Neuroengineering, Zell- und Gewebetechnik, Bildgebende Verfahren, Telemedizin, IKT-Information und Kommunikation, Modellierung und Simulation, Ambient Assisted Living, und in-vitro Diagnostics gesetzt. Dabei wird der Medizintechnik-Innovationstransfer in die Klinikroutine in Mannheim konsequent markt- und wertschöpfungsorientiert weitergedacht und durch gezielte Angebote flankiert.

Ein sichtbares Ergebnis ist der Gewinn des Forschungcampus-Wettbewerbs „öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in 2012. Hier fördert das BMBF über bis zu 15 Jahre hinweg mit bis zu 30 Millionen Euro das Projekt „Mannheim Molecular Intervention Environment“ (M2OLIE) und damit die Entwicklung des „Operationsraums der Zukunft“ in Mannheim.

Blauer Pfeil Links
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok